Katharina Thoms
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Therapie und Coaching in Hannover

 freie Therapieplätze!

Verändern Sie Ihre negativen Glaubenssätze
und legen Sie damit die Grundlage für ein glücklicheres und selbstbestimmteres  Leben

Der meiste Unfriede, die meiste Anspannung und größte Angst und Wut in uns entstehen, weil wir uns selbst verurteilen, uns Grenzen setzen, was wir erreichen können oder dürfen, wie glücklich wir sein dürfen, wie viel wir auf der Arbeit oder emotional leisten müssen, um etwas wert zu sein, weil wir uns zusammenreißen oder impulsiv sofort in jeden Streit gehen oder ohnehin immer Recht haben... Die Liste lässt sich noch fortsetzen. Was deutlich wird: Häufig sind wir selbst unser größter Feind statt unser größter Verbündeter. Negative Glaubenssätze erlernen wir meist in unserer Kindheit und Jugend, sie kommen von oder aus den Erfahrungen mit Eltern oder anderen für uns wichtigen Bezugspersonen. Aus diesen negativen Überzeugungen über uns selbst, wie z.B. "Ich bin nicht gut genug" entsteht oft Verhalten, das uns schadet.

Kommt Ihnen davon etwas bekannt vor?

  • Vermeiden von Herausforderungen oder Konflikten, indem wir uns lieber mit zu viel Arbeit, oberflächlichen sexuellen Begegnungen, Medien, Rauchen o.ä. ablenken und beruhigen oder körperliche Symptome entwickeln
  • Ausübung von Kontrolle mit Streben nach Perfektionismus, zwanghaften Handlungen oder übertriebener Eifersucht
  • Anpassen an die Erwartungen anderer, ohne auf unsere eigenen Bedürfnisse dabei Rücksicht zu nehmen

Die Folge sind depressive Verstimmungen, Ängste, Wut, passive Aggressionen, Gefühllosigkeit, Erschöpfung bis zum Burn-out, unflexibles Verhalten im Inneren und im Außen, Konflikte in der Partnerschaft, Familie oder mit Kollegen oder Vorgesetzten oder andere dysfunktionale Beziehungsmuster... Auch diese Liste lässt sich fortsetzen. 

Verhalten, das uns schadet, produziert durch die Reaktionen im Inneren und Äußeren Stress. Die emotionalen Reaktionen Angst, Wut, Zeitdruck und Traurigkeit produzieren Stress. Und Stress, dem keine ausreichenden Ressourcen zum Stressabbau und zur konstruktiven Konfliktlösung im Inneren und Äußeren gegenüberstehen, ist eine der Hauptursachen für viele psychische Erkrankungen. 

 

Alle von mir angewendeten Methoden setzen an Ihren negativen Glaubenssätzen über Sie selbst an. Erst wenn Sie Ihre negativen Glaubenssätze kennen und merken, wenn diese Sie in Ihrer Wahrnehmung beeinflussen, bekommen Sie die Chance, sie zu entmachten und Ihre versteckten Gefühle und Bedürfnisse  wahrzunehmen und zu stillen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit,  Ihre Emotionen und Ihr Verhalten selbstbestimmt zu verändern und mehr Authentizität zu leben. 

 

Sind Sie bereit, hinzusehen, fühlen zu lernen und etwas zu verändern? Dann haben Sie - eine passende Beziehungsebene, Ihre Mitarbeit und eine Passung der Methoden zu Ihrer Persönlichkeit und Ihren Beschwerden vorausgesetzt - eine gute Chance, einem heileren, echteren, lebendigeren, stärkeren und leichteren Leben bald näher zu kommen.

Katharina Thoms, Heilpraktikerin für Psychotherapie, kognitive VT: Schematherapie, therapeutische Hypnose
Therapie kann Ihnen helfen, Ihre Glaubenssätze über sich selbst ins Positive zu verändern

Über mich

Katharina Thoms, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Wertschätzung, Wertearbeit, Selbstliebe und gewaltfreie Kommunikation sind mir wichtig.

Katharina Thoms, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Coachin

Meine Vision und meine Werte

Ich bin der festen Überzeugung, dass psychisch gesunde und resiliente Menschen, die wissen, was ihr Herz zum Singen bringt, welche Werte sie leben wollen, wofür sie brennen und auch wissen, wo ihre Grenzen sind, die Voraussetzung für eine friedliche Welt sind. 

Wir leben in einer Zeit, in der Frieden leider immer weniger selbstverständlich ist, in einer Welt voller neuer Bedrohungen von Klimakrise, Pandemie bis Krieg. Gerade in dieser Welt ist es wichtig, in uns selbst einen Raum des Friedens zu erschaffen und in den Beziehungen zu unseren Mitmenschen. Denn was innen ist, tragen wir auch nach außen. Eine friedlichere Welt und unser eigenes Glück können wir nur anfangen, in uns selbst zu erschaffen. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten. 

Im Leben und damit auch für die therapeutische Arbeit und das Coaching sind mir besonders Selbstbestimmung, Wertschätzung, Offenheit und Authentizität wichtig. Alle Beteiligten sollen sich so wohl- und sicherfühlen können.

Daher ist es für mich eine queersensible und Me/CFS-sensible Haltung in der Therapie und im Coaching selbstverständlich. 

Gehen Sie Ihren Weg hin zu positiven Glaubenssätzen über sich selbst und damit zu mehr Lebensfreude!

Meine Motivation

Ich habe mich für den Weg als Therapeutin entschieden, weil ich innere Heilung so wichtig finde. Inneres Bewusst- und Heilwerden sowie Selbstliebe sind für mich die Voraussetzungen für Glücksempfinden und stabile freudvolle Beziehungen. Ich möchte Menschen helfen, sich selbst besser zu verstehen und zu mögen. Dies ist mir wichtig, weil ich selbst am eigenen Leib gespürt habe, wie sehr Traumaerfahrungen und negative Glaubenssätze Lebensfreude und positive Beziehungserfahrungen behindern können und wieviel sich zum Positiven ändern kann, wenn wir an ihnen arbeiten und unser Denken und Fühlen verändern. Wir müssen uns nur auf den Weg machen. Und ich verrate Ihnen schon eins: Der wird nicht immer leicht, sondern ist manchmal steinig, schmerzhaft und beschwerlich. Aber er kann sich so sehr lohnen!

Wege sind dazu da, auf Ihnen zu gehen. Holen Sie sich Unterstützung auf Ihrem.

Mein Werdegang

Während mich Psychologie schon immer interessiert hat, habe ich zunächst Jura, später Germanistik und Politikwissenschaften studiert und mit dem Master of Education abgeschlossen. Ich arbeitete als Gymnasiallehrerin, bildete schließlich Lehrer selbst aus und merkte immer mehr, dass mir Beratungsgespräche zu zweit Freude machen und ich gern auf einzelne Menschen und Ihre Anliegen eingehe. In den letzten Jahren habe ich mich immer mehr mit Bindungstheorien, Bindungsangst und den Modellen vom inneren Kind, u.a. von Stefanie Stahl, beschäftigt. Die Auseinandersetzung mit eigenen inneren Anteilen u.a. im Wing-Wave-Coaching und mit der mir sehr ans Herz gewachsenen gewaltfreien Kommunikation brachte mich schließlich zu der Überzeugung, dass mein Leben noch mehr Spannung und Freude für mich bereithält. 

2021 habe ich mir dann ein Herz gefasst und berufsbegleitend die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie angefangen und erfolgreich 2022 abgeschlossen. 

Katharina Thoms, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Psychotherapeutische Verfahren: kognitive Verhaltenstherapie Schematherapie, therapeutische Hypnose

Meine psychotherapeutischen Ausbildungen

Folgende Ausbildungen habe ich seitdem absolviert: 

 

2021 - 2022 Fachausbildung "Heilpraktiker*in für Psychotherapie"

 

2021 - 2022 Fachausbildung "Kognitive Verhaltenstherapie: Schematherapie" 

inklusive Praxisabende 

 

2022 Fachausbildung "Therapeutische Hypnose"

 

2023 Fachausbildung "Kursleiterin für Progressive Muskelrelaxation (PMR)" zur Anwendung in der Therapie und zur Durchführung von Präventionsmaßnahmen zur Stressbewältigung

 

2023 Fachausbildung "Arbeit mit dem Systembrett"

 

2023 Fachausbildung "Lösungsorientierte Kurzzeittherapie", ressourcen- und lösungsorientierte Arbeit mit systemischen Methoden

 

2023 Online-Fortbildung "Passt doch? Schematherapie mit Paaren" (Eckhardt Roediger)

 

2023 Fachausbildung "Kognitive Verhaltenstherapie: Schematherapie" im Aufbaukurs

 

2023 Fachausbildung "EMDR in Therapie und Coaching": Grund-, Praxis- und Fortgeschrittenenkurs

 

2023 Online-Workshop "Psychotherapie suizidaler Patient:innen"

 

2023 Fachausbildung "Fachberaterin für Hochsensibilität"

 

Gehen Sie ins Fühlen, in einer sicheren therapeutischen Beziehung.

Andere über mich

"Freue mich auch sehr. Auf weitere Sitzungen, analytische Einschätzungen, profunde (Über-)lebenstipps und das stets empathische Zuhören. Ein Gesamtpaket zum Wohl- und Sicherfühlen." (KlientIn)

 

"Frau Thoms führte mit mir eine systemische Brettaufstellung durch, welche mir dazu verhalf, einen inneren Konflikt nachhaltig lösen zu können und so selbstbestimmt eine lebensverändernde Entscheidung zu treffen. Frau Thoms ging dabei sehr achtsam, strukturierend und lösungsorientiert auf mich als Klientin ein." (KlientIn)

 

"Mich hat noch nie jemand so in meine Emotionen gebracht wie du." (Kollegin aus den Praxisabenden Schematherapie)

 

"Ich habe an einer Hypnose bei Frau Thoms vor einer wichtigen Prüfung teilgenommen und das Ergebnis (mit voller Punktzahl bestanden) spricht für sich." (KlientIn)

 

"Ich habe mich die ganze Zeit sicher und aufgehoben gefühlt in der Hypnose." (Kollege aus dem Ausbildungskurs zur Heilpraktiker*in)

 

 

[Hinweis zu den Anforderungen nach UWG: Die hier angeführten Zitate sind auf Anfrage durch Protokollnotizen aus den Therapiesitzungen oder durch Schriftverkehr nachweisbar.]

Zertifikate

Logo

Katharina Thoms, Master of education, Heilpraktikerin für Psychotherapie

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum und Datenschutzerklärung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.